Anna Pallas

Bild: Anna Pallas

Mitglied des geschäftsführenden Vorstands

Sonder- und Theaterpädagogin, Geschäftsführerin der theaterpädagogischen werkstatt gGmbH Osnabrück.

„Meine Arbeit in der DGfPI zielt darauf ab, vernachlässigte und oder misshandeltet Kinder stärker in das gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken, denn jedes Kind hat das Recht auf Unversehrtheit! Außerdem möchte ich durch meine Unterstützung ein bundesweites Forum für den Erfahrungsaustausch unter Fachleuten des Kinderschutzes ermöglichen, um die notwendige Prävention und Intervention voranzutreiben.“

Konzepterstellung und Beratung, Autorentätigkeit und Training, sowie Ansprechpartnerin für die Inhalte der Programme.
Ausbildung zur Mediatorin (IPSA) und Elterntrainerin (LRO);
jahrelange Vereinsarbeit im Exil e.V. Osnabrück;
Vorstandmitglied des Landesverbandes Theaterpädagogik Nds.(LaT).

 

Kontakt:
pallas@dgfpi.de

Der schnelle Kontakt

Sternstrasse 9 - 11
40479 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

BeSt - Beraten & Stärken

Bundesweites Modellprojekt 2015 - 2018 zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt in Institutionen.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook
Copyright © 2017 · Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V.