Mit der anstehenden Europawahl am 09.06.2024 sowie den Kommunalwahlen in neun Bundesländern droht ein weiterer Ruck nach rechts außen.
Gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis, initiiert von Campact, ruft der Paritätische Gesamtverband deshalb zu Demonstrationen und Kundgebungen zwischen dem 23.05. und 8.06. auf. Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich dafür zu mobilisieren, eine demokratische Partei zu wählen.
Das Demo-Bündnis hat dabei insbesondere junge Wähler*innen im Blick, die erstmals bei einer EU-Wahl ab 16 Jahren wählen können, sowie demokratisch gesinnte Menschen, die – anders als bei einer Bundestagswahl – bisher nicht vorhaben, wählen zu gehen. Ihnen gegenüber soll die Bedeutung der Wahlen deutlich gemacht werden.
Größere Demonstrationen sind am 25.05. in Erfurt, am 01.06 in Köln, am 2.06. in Cottbus, am 07.06. in Hamburg und am 08.06. – dem Höhepunkt der Protestwelle – ua. in Berlin, Leipzig, München, Stuttgart und Frankfurt am Main geplant. Kundgebungen, Demos oder Feste werden aber auch in vielen kleineren Orten im ganzen Bundesgebiet stattfinden. Mehr Informationen finden Sie unter: www.rechtsextremismus-stoppen.de. Neue Veranstaltungen werden laufend ergänzt.
Der Paritätische Gesamtverband freut sich, wenn das Demo-Bündnis breit unterstützt wird. Organisationen, die dem Unterstützer*innenkreis beitreten möchten, melden dies bitte an Wiebke Schröder, 030 24636-346, zivilgesellschaft@paritaet.org. Das Logo von unterstützenden Organisationen kommt auf die Bündnis-Website. Zur Unterstützung gehört die Mobilisierung für die Demos über die eigenen Strukturen und Kanäle. Darüber hinaus wünschen wir uns einen finanziellen Beitrag.
Gerne können auch eigene Demonstrationen unter dem Dach „Rechtsextremismus stoppen – Demokratie verteidigen“ organisiert werden – das Demo-Bündnis unterstützt und berät. Alle Demo-Termine werden auf der gemeinsamen Website gesammelt und beworben. Interessierte können sich direkt an das Bündnis wenden: im-ganzen-land@rechtsextremismus-stoppen.de. Den Aufruf sowie die Trägerkreis-Organisationen finden Sie hier.