Nachrichten

Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten der DGfPI und ihrer Mitglieder:

07.11.2018

Die evangelische Kirche muss Verantwortung für sexuellen Kindesmissbrauch übernehmen und unabhängige Aufarbeitung ermöglichen

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat am 07.11.2018 eine Stellungnahme zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in der evangelischen Kirche veröffentlicht. Anlass ist die 12. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vom 11. - 14. November 2018 in Würzburg.

07.11.2018

Jetzt Verantwortung übernehmen und eine umfassende und unabhängige Aufarbeitung ermöglichen: Empfehlungen an die evangelische Kirche

Stellungnahme vom 07.11.2018 mit Empfehlungen der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs an die evangelische Kirche anlässlich der 12. Synode der EKD vom 11. – 14. November 2018 in Würzburg.

19.10.2018

Stellungnahme der Aufarbeitungskommission zur Pressemitteilung des BMFSFJ zur Verlängerung ihrer Laufzeit

Berlin, 19.10.2018. Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, die Laufzeit der Kommission bis Ende 2023 zu verlängern. Prof. Dr. Sabine Andresen, Vorsitzende der Kommission: „Die Entscheidung der Politik für eine Verlängerung der Laufzeit der Kommission um fünf Jahre ist ein wichtiges Zeichen der Verantwortungsübernahme an die Gesellschaft und insbesondere an Betroffene sexuellen Kindesmissbrauchs. Damit besteht die Grundlage, sexuellen Kindesmissbrauch in weiteren wesentlichen Bereichen zu untersuchen und dadurch das notwendige Wissen für einen besseren Kinderschutz sowie bessere Hilfen für Betroffene zu schaffen.“ Die Aufarbeitungskommission hat 2016 ihre Arbeit aufgenommen und seitdem mit sexuellem Kindesmissbrauch in der Familie, in der DDR und in den Kirchen erste Schwerpunkte gesetzt.

Für weitere Informationen finden Sie hier die Pressemitteilung des BMFSFJ vom 19.10.2018 zur dauerhaften Einrichtung des Amtes einer/eines Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

19.10.2018

Stellungnahme des Betroffenenrates zu sexualisierter Gewalt gegen trans* und inter* Kinder und Jugendliche

Stellungnahme des Betroffenenrates - Fachgremium beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs vom 19.10.2018.

18.10.2018

Veröffentlichung des Bundeskooperationskonzepts "Schutz und Hilfen bei Handel mit und Ausbeutung von Kindern"

Am Europäischen Tag gegen Menschenhandel am 18.10.2018 fand die Pressekonferenz zur Veröffentlichung des Bundeskooperationskonzepts "Schutz und Hilfen bei Handel mit und Ausbeutung von Kindern" mit Bundesfamilienministerin Dr. Giffey statt.

Das Bundeskooperationskonzept finden Sie hier.
Die Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums "Gegen Ausbeutung von Kindern" vom 18.10.2018 finden Sie hier.

Weitere Informationen

... im Archiv

Der schnelle Kontakt

Sternstrasse 9 - 11
40479 Düsseldorf
Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail:info@dgfpi.de

BeSt - Beraten & Stärken

Bundesweites Modellprojekt 2015 - 2020 zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt in Institutionen.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie uns

Ihre Spende fließt direkt in unsere Arbeit! Auf Wunsch können Sie gerne den genauen Verwendungszweck Ihrer Spende mit uns absprechen.
Weitere Informationen

DGfPI auf Facebook